Gesundheit

 

Gesundheit unserer Kätzchen

Es ist eines meiner wichtigsten Anliegen, dass meine Kätzchen gesund sind und einen guten Charakter haben. Daher ist für mich auch der alte Züchtergrundsatz „ Nur die Stärksten und Gesündesten dürfen für die Zucht eingesetzt werden“ eine ganz wichtige Arbeitsweise. Lieber verzichte ich auf eine schöne Farbe oder Muster und ziehe dafür ein kräftiges Tier mit einem guten Immunsystem vor. Natürlich kann ich in meine Lieblinge nicht reinschauen, daher ist die sorgfältige Beobachtung meiner Katzen, der Vorfahren und der Nachkommen, die ständige Kontrolle durch meine Tierärzte und die medizinischen Untersuchungen nach dem Stand der veterinärmedizinischen Wissenschaft, für mich etwas sehr wichtiges. Aber andererseits ich werde meine Kätzchen nicht voll pumpen mit irgendeinen Impfstoffen oder Medikamenten gegen etwas, was irgendeine Katzenzeitschrift als Panikmeldung und Titelblatt-Aufreißer gebracht hat. Ich tue es mit mir selber auch nicht und ich lebe noch. Es ist etwas sehr wichtiges, der richtige, sorgfälltige und gewissenhalfte Einsatz von Medikamenten.
So lehne ich auch die hormongesteuerte Zuchtpraxis völlig ab, wie sie gerne hier in Deutschland und Nachbarländern parktiziert wird. Das hat nichts mit Zucht und seiner Entwicklung zu tun.
Allerdings scheue ich mich nicht, sobald die med. Wissenschaft neue Wege zur Gesundheit unserer Kätzchen entwickelt, diese aufzugreifen. So habe ich auch sofort bei allen meinen Tieren einen PKD1-DNA-Gentest machen lassen, nachdem er seit Frühjahr 2005 hier in Deutschland möglich ist, damit diese sehr schlimme vererbbare Nierenerkrankung durch diese Mutation nicht von meinen Kätzchen weitergetragen wird.Es wird zur Zeit viel von der schlimmen, vererbbaren Herzerkrankung HCM gesprochen. Ich habe mich schon sehr früh damit beschäftigt und alle meine Katzen und Kater mit denen ich züchte und älter als 2 Jahre sind, werden alle 2 Jahre geschallt. Ich glaube nicht, dass es in meinen Linien vorhanden ist, ich stehe immer im Kontakt mit den Züchtern der Vorfahren meiner Kätzchen, aber es ist gut, auch etwas über das kleine Herz meiner Lieblinge zu wissen. Man macht so viele Vorsorgeuntersuchungen und man sollte es nicht auslassen. Nur an dieser Stelle ein kleiner Rat an andere Züchter: Geht immer zu dem gleichen Kardiologen und vergleicht die Referenzdaten mit den Vorschallungen auch innerhalb der Linien, um die Veränderungen zu sehen.
Unser Topmodel in Sache Herz ist unsere Jennifer (7 Jahre).

Bei der Gesundheit meiner Kätzchen habe ich schon einiger Jahre eine gute Unterstützung durch die Tierärzte einer tierärztlichen Praxis für Kleintiere. Sie kennen meine Zucht, all meine Katzen und meine sture züchterische Ansicht zur gesundheitlichen Verpflichtung meiner Kätzchen. Es ist für mich sehr wichtig diese gute Hilfe zu haben.

Und natürlich ist die Fortbildung ein ganz wichtiger Faktor in der Zucht, denn nichts geht von alleine und viele folgenschwere Fehler erfolgen gerade in der Vorbereitung und Entwicklungsphase der Reproduktion der Katze.

gesundheit-2012 Workshop  gesundheit-2011 Workshop gesundheit-2010 Workshop gesundheit-2009 Workshop

Aber dennoch kann es einmal vorkommen, trotz aller Vorsorge, dass eines unserer Kätzchen an einer schweren Erkrankung leidet. Es ist dann oft sehr schwer die Ursache zu finden. Oft sind es nur Vermutungen. Für mich ist es aber sehr wichtig davon zu erfahren. Vielleicht kann ich dann auch etwas helfen.

 Posted by at 00:37